LED-Show: Radiance

Tausend helle Lichter blitzten durch Venedig und wurden durch das Wasser in den Kanälen noch vervielfältigt. Die ganze Stadt war in Auffuhr und auf den Straßen herrschte ebenso reges Treiben wie auf den vielen Partys. Auf dem traditionellen Maskenball des Hochadels, ging jedoch Seltsames vor sich... Der Dogen schenkte seine Aufmerksamkeit ausnahmsweise nicht der, darüber sehr empörten Damenwelt, sondern einem aufstrebenden Komponisten namens Antonio Vivaldi - doch das meine ich nicht.

Wenn wir genau hinhörten, konnten wir aufgeregtes Getuschel vernehmen. Getuschel über das junge Fräulein Venier, welche schon zu Beginn des Abends mit einem schrillen Kleid auffiel, das obszön viel Knöchel zeigte! Auch über das skandalöse Verschwinden des Grafen Dandolo wurde geflüstert. Die beiden konnten doch nicht...!

 

300 Jahre später stehen Fräulein Venier und Graf Dandolo ziemlich verwirrt auf Ihrer Veranstaltung und können das machen, was sie sich immer gewünscht hatten, ihnen durch gesellschaftlichen Rang jedoch verwehrt wurde: Jonglieren und ausgelassen feiern! Ach die Zeit damals war einfach noch nicht reif für die Zwei...

Als Nebeneffekt der Zeitreise fangen die Ballroben und Jonglierrequisieten der Beiden dabei noch an in magischem LED-Licht zu leuchten. 


Eckdaten

Showdauer 

ca. 18 Minuten

Erforderte Auftrittsfläche 

Mindestens 5m x 4m und 3m Deckenhöhe; der Raum sollte abdunkelbar sein

Musik

Klassik trifft auf elektronische Musik

Features

Anschließender oder Einleitender Walking Act mit LED-Kostümen möglich